DTM Finale Hockenheim

„Ein sensationeller Tag, eine sensationelle Saison“, jubelte Spengler nach seinem Sieg am Hockenheimring, durch den er im letzten Rennen zum ersten Mal in dieser Saison an Gary Paffett vorbeizog. „Jetzt können wir feiern“, freute sich der Kanadier, der nicht müde wurde, sich bei seinem Team zu bedanken. Am anderen Ende der Gefühlsskala präsentierte sich dagegen der unterlegene Vize-Meister Gary Paffett, der zum Saisonabschluss nur Zweiter wurde. „Das war ein großartiges Jahr, aber dann die Meisterschaft so im letzten Rennen zu verlieren, das ist bitter“, so der Brite traurig. „Wir waren so dicht dran!“ Neun Rennen lang hatte Paffett in der Gesamtwertung vorne gelegen, Spengler holte am Ende vier Siege für die DTM-Comebacker von BMW.

Quelle: ARD

Related Posts

Comments are closed.